SV Henfenfeld - SG

SG mit unglücklichen Unentschieden
  • 12.05.2019 15:00 Uhr   » Das SPIEL bei BFV «
  • Endspurt in der Kreisklassen–Saison 18/19, wo der nächste Gegner aus der oberen Tabellenhälfte, der SV Henfenfeld, auf die SG wartete. Henfenfeld ging erneut mit dem Ziel in die Saison, endlich den Aufstieg in die Kreisliga zu schaffen. Dementsprechend stellte sich die Spielvereinigung auf ein technisches und temporeiches Spiel ein, da der SV noch alle Chance hat den 2. Tabellenplatz zu verteidigen bzw. rück zu erobern.

    Die Partie begann für die Jungs aus Weigendorf/Hartmannshof so wie erwartet. Die Heimmannschaft bestimmte zunächst das Geschehen, wobei man durch Kompaktheit und Kontrolle im Zentrum, seitens der SG, zunächst wenig anbrennen lies. Nach 5 Minuten allerdings die erste Unaufmerksamkeit. Ein schnell ausgeführter Freistoß auf Höhe der Mittellinie kam hinter die Abwehrreihe der Gäste. Karg schaltet gedankenschnell und brachte die Flanke auf dem in Zentrum wartenden Burkhard, der die Führung für Henfenfeld herstellte. 10 Minuten später dann der Ausgleich der SG durch den agilen Engelhardt. Durch Balleroberung von Strobl wurde schnell der Pass in die Tiefe gesucht, den der Weigendorfer 10er in die Maschen drosch. Die Offensive der Heimmannschaft drückte nach dem Ausgleich weiter aufs Gas, konnten in der Drangphase aber nichts Zählbare rausholen, da entweder zu ungenau abgeschlossen wurde oder Keeper Lauterbach seitens der Weigendorfer seine Vordermänner im Spiel hielt. Nach 30 Minuten dann die Führung für die Gäste. Luber wurde von Engelhardt in der 16er geschickt und verwandelte von halbrechts in eiskalter Manier. Kurz darauf baute die SG ihre Führung aus. Im Zentrum wurde erneut der Ball erobert und Steckert auf die Reise geschickt. Im Zusammenspiel mit Hojdak legte dieser auf Engelhardt und feuerte den Ball vom 16er–Eck ohne Kompromisse ins Kreuzeck. Traumtor!

    Nach der Halbzeitpause nahm sich die SG vor, genauso zielstrebig wie in Durchgang 1 zu verteidigen und weiterhin, über das Zentrum bzw. den schnellen Außenspieler selbst, weitere Offensivaktionen zu kreieren. Henfenfeld brachte im zweiten Abschnitt ihre volle Offensivpower aufs Feld, die aber in der Anfangsphase nichts Nennenswertes erspielen konnte. Weigendorf verteidigte gut und bereinigte nahezu jeden Angriffsversuch. Dennoch spielte sich das Geschehen meist in der Hälfte der SpVgg ab. Die Heimmannschaft wollte unbedingt noch was Zählbares aus der Partie mitnehmen, dadurch entstanden Räume für die Gäste. Chancen zur Ausbau wurde leider liegen gelassen und Henfenfeld war weiter im Spiel, das zum Ende hin immer hektischer wurde. Der ersehnte Abpfiff seitens der SG kam immer näher. In der 90.+3 dann doch noch der Anschlusstreffer für den Gastgeber. Ein Schuss von Karg wurde vom Verteidiger abgefälscht und senkte sich unglücklich über Lauterbach ins Tor. Doch damit nicht genug. Der Schiedsrichter lies weitere 5 Minuten nachspielen und es kam wie es kommen musste. Ein weiter Ball landete auf Hirschmann der aus abseitsverdächtiger startete, Lauterbach umkurvte und zum 3:3 Entstand einschob.

    Somit konnte letztendlich nur 1 Punkt aus Henfenfeld entführt werden. Dennoch baute man die Serie mit 4 Spielen ohne Niederlage weiter aus. Es gilt nun die Saison mit dem gleichen Engagement in Sachen Kampf, Physis und taktischer Disziplin erfolgreich zu Ende zu bringen wie in den Spielen zuvor.
    Nächster Gegner ist der Laufer Vorstadt–Klub SK Heuchling, den die SG am Sportgelände in Hartmannshof begrüßen darf.
    Tore05. 1:0 Jonas Burkhard
    13. 1:1 Florian Engelhardt
    34. 1:2 Benjamin Luber
    39. 1:3 Florian Engelhardt
    93. 2:3 Benjamin Karg
    97. 3:3 Patrick Hirschmann



    Zuletzt aktualisiert: 20.05.2019